ZWEI WÄDENSWILER NEU IN DER GESCHÄFTSLEITUNG DER SPARCASSA 1816

“image

REDAKTION

ZWEI WÄDENSWILER NEU IN DER GESCHÄFTSLEITUNG DER SPARCASSA 1816

Die Clientis Sparcassa 1816 vollzieht einen Wechsel in der Geschäftsleitung und erweitert das Gremium ab Januar 2021 auf vier Mitglieder. GL-Mitglied Karin Fuhrer, die in Wädenswil tätig war, wird die Clientis Sparcassa 1816 per Ende 2020 verlassen. Neu in der Geschäftsleitung sind Ivo Peyer und Patrick Scherer. Beide arbeiten schon viele Jahre als Kundenberater in Wädenswil.

Anja Kutter

Ende Jahr wird Geschäftsleitungsmitglied Karin Fuhrer die Clientis Sparcassa 1816 nach sieben Jahren auf eigenen Wunsch verlassen und sich selbständig machen: «Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung. Ab 2021 werde ich in der Unternehmensberatung tätig sein. Mein Fokus liegt dabei auf der Unterstützung von KMU-Betrieben», sagt sie. Karin Fuhrer hatte ihr Büro in der Geschäftsstelle Wädenswil. Die letzten sieben Jahre seien eine spannende und intensive Zeit gewesen: «Die Herausforderungen im Bankenbereich sind definitiv nicht geringer geworden. Ich habe es sehr geschätzt, dass ich die Ausrichtung und Geschäftspolitik der Bank in dieser Zeit mitgestalten und mitprägen durfte», betont Fuhrer.

Speziell in Erinnerung bleiben werde ihr das Jubiläumsjahr 2016. Durch die vielen Anlässen in der Region habe die Bank ihre Kundenverbundenheit noch verstärken und den Bekanntheitsgrad erhöhen können. Vermissen werde sie die vielen Menschen, denen sie habe begegnen dürfen: «Seien es unsere langjährigen Mitarbeiter, unsere treuen Kunden, aber auch unsere «Lieferanten».

IVO PEYER: «ICH MÖCHTE DIE SPARCASSA 1816 BEKANNTER MACHEN»

Ivo Peyer, ab 2021 sind Sie neu in der Geschäftsleitung der Clientis Sparcassa 1816. Was bedeutet Ihnen diese neue Position?
Es ist eine Ehre und Wertschätzung. Ich freue mich, diese Herausforderung anzunehmen und auf eine spannende, aber auch intensive Zeit. Ich bin mir bewusst, dass ich ab 2021 mehr Verantwortung für unsere Bank trage.

Wofür möchten Sie sich besonders einsetzen?
Einerseits möchte ich wie bisher für meine Kunden da sein, andererseits ihnen unsere Bank noch näherbringen. Ohne Kunden funktioniert kein Unternehmen.

Sie werden weiterhin den Bereich Finanzieren leiten…
Ja. Zusätzlich werde ich auch auf Stufe Geschäftsleitung die Verantwortung für diesen Bereich übernehmen. Wie bisher werde ich mich für faire Konditionen und ein vorteilhaftes Preis-Leistungsverhältnis einsetzen.

Was haben Sie sonst noch vor?
Zusammen mit meinen Geschäftsleitungskollegen möchte ich die Sparcassa 1816 in unserer Region so bekannt machen, dass die Frage lautet: Warst Du schon bei der Sparcassa?

Wie wirkt sich der Wechsel in der GL auf die Kundinnen und Kunden aus?
Sie werden von diesem Wechsel wenig bemerken. Auch als Geschäftsleitungsmitglied werde ich ihnen weiterhin als Ansprechpartner in allen Finanzierungsfragen zur Verfügung stehen.

Was schätzen Sie persönlich an der Clientis Sparcassa 1816?
Die langjährigen Mitarbeitenden mit ihrem grossem Fachwissen sowie unseren familiären und auch fairen Umgang mit Kunden und Mitarbeitenden. Der Kunde steht bei uns immer im Vordergrund, nicht wir. Wir versuchen immer, die optimale Lösung für ihn zu finden. Es ist eine Partnerschaft.

Was unterscheidet die Clientis Sparcassa 1816 von den bekannten Grossbanken?
Dank unseren flachen Hierarchiestufen und dem viel kleineren Vewaltungsapparat können wir schneller und flexibler auf Veränderungen reagieren und Entscheidungen fällen. Unsere Mitarbeitenden kennen die Bedürfnisse unserer Kunden, aber auch unsere Kunden kennen uns. Auf dieses Vertrauensverhältnis bin ich – sind wir – stolz.

PATRICK SCHERER: «WIR SIND MEHR ALS NUR EIN SPARKÄSSELI»

Patrick Scherer, ab 2021 sind Sie neu in der Geschäftsleitung der Clientis Sparcassa 1816. Was bedeutet Ihnen diese neue Position?
Es ist für mich eine Ehre und es erfüllt mich mit Stolz. Ich freue mich darauf, die Zukunft unserer Bank mitgestalten zu dürfen.

Wofür möchten Sie sich besonders einsetzen?
Ich möchte unsere Dienstleistungen im Bereich Anlegen und Vorsorgen bei unserer Kundschaft und allgemein in der Bevölkerung bekannter machen. Wir sind mehr als «nur» ein Sparkässeli. Wir bieten eine professionelle Anlageberatung inkl. Vermögensverwaltung zu günstigen Konditionen an.

Wie wirkt sich der Wechsel in der GL auf die Kundinnen und Kunden aus?
Wir erwarten eine positive Auswirkung auf unsere Kunden, da zwei langjährige Kundenberater nun zusätzlich in die Geschäftsleitung eintreten werden.

Was schätzen Sie persönlich an der Clientis Sparcassa 1816?
Wir sind eine regional verankerte Bank. Zudem haben wir mit der Sparcassa 1816 Genossenschaft einen sehr sozialen Arbeitgeber.

Was unterscheidet die Clientis Sparcassa 1816 von den bekannten Grossbanken?
Unsere Kundennähe und die Langjährigkeit unserer Mitarbeiter. Unsere Kunden haben zum Teil bereits seit 20 Jahren denselben Berater. Wir kennen nicht nur unsere Kunden bestens sondern auch deren Kinder und Enkel.

Was werden Sie an Ihrem ersten Arbeitstag als GL-Mitglied als erstes tun?
Da der 3. Januar 2021 nebst meinem Antritt als GL-Mitglied auch mein 25-jähriges Firmenjubiläum beinhaltet, werde ich allen Mitarbeitenden einen Znüni verteilen.